Die Todesgruppe der Bayern

By
Updated: Oktober 19, 2014
ms_enessteals

Die Bayern haben eine Sensation in Barcelona nur haarscharf verpasst. Vor der Partie habe ich mir mal ein Bild von den Euroleague-Gruppengegnern der Bayern gemacht. Nun fasse ich mal meine Gedanken zu den Konkurrenten außer Barcelona (gegen das bereits einmal gespielt wurde) und Turow Tgorzelec (das keine Gefahr darstellen sollte) zusammen.

Fenerbahce Ülker Istanbul

Das Team mit meinem National-Hero Emir Preldzic hat wieder einmal stark aufgerüstet. Vor allem der ehemalige D-League-MVP und ehemalige Laker Andrew Goudelock und der 6th-Pick des 2011 Drafts, Jan Vesely, sind jetzt schon sehr wichtige Eckpfeiler. Während Goudelock in der Offense das Zepter übernimmt, glänzt Vesely dank seiner Athletik in der Verteidigung. Außerdem ist mit Nemanja Bjelica der Wunschspieler von Bayern-Headcoach im Kader von Fenerbahce. Er macht nach seiner starken WM da weiter, wo er aufgehört hat und liefert starker All-Around-Performances. Die Istanbuler sind eine sehr athletische Truppe und könnten in dieser Hinsicht ein großes Problem für die Bayern werden. Außerdem ist es in der Istanbuler Ülker Sports Arena sehr laut.

Emporio Armani Mailand

Beim Final-Four-Gastgeber und letztjährigen Euroleague-Viertelfinalist haben viele mit dem Super-GAU gerechnet. Aber das, was ich am Freitag von den Mailändern in Istanbul gesehen hab, war schon sehr stark. Gegen fast jeden Gegner hätte Armani Mailand mit dieser Leistung gewonnen, aber Fenerbahce war am Ende doch zu stark. Mit Sammardo Samuels haben sie einen richtigen Fighter unter dem Korb. Auf das Matchup gegen John Bryant freue ich mich schon sehr. Auffällig ist, dass alle außer Backup-Center Shawn James, der ein Defensivanker ist, den Dreipunktewurf im Repertoire haben. Besonders auf Shootingstar Alessandro Gentile sollten die Bayern aufpassen. Gentile ist durch seinen verlässlichen Jumpshot und seinem starken Zug zum Korb bekannt Nun ist er im Vergleich zur vergangenen Saison viel athletischer und beweglicher. Achtung Bayern, passt auf diesen Mann auf!

Panathinaikos Athen

Das ist nicht mehr das unschlagbare Team von früher. Das Spiel gegen Turow Zgorzelec war ein Must-Win und nicht mehr. Mit James Gist und Esteban Batista besitzen sie zwei sehr athletische Big Men. Ähnlich wie Fenerbahce sind sie sehr athletisch und haben eine tolle Stimmung in der eigenen Halle. Das Hauptaugenmerk sollte auf DeMarcus Nelson liegen, der momentan verletzt ist, aber bald fit werden sollte. Er ist ein sehr starker Scorer auf der Eins, der auch das Auge für den freien Mitspieler hat. Vereinslegende Dimitrios Diamtantidis ist immer noch Starter. Mittlerweile steht er aber nur noch 15-20 Minuten auf dem Court, was in seinem Alter völlig normal ist.

Eines ist klar: Das wird ein sehr steiniger Weg für die Bayern. Das erste Spiel war mal ein guter Anfang. Nun dürfen sie nicht nachlassen. Kleine Fehler können schon das Weiterkommen kosten. Es sieht so aus, als könnten die Bayern von diesen Konkurrenten am ehesten Panathinaikos schlagen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>