Hopfner steht hinter ,,Amateuren”

By
Updated: September 11, 2014
Fc-Bayern-Amateure---Fortune-K--ln

Seitdem die Vereine der 1. und 2.Bundesliga seit kurzem nicht mehr dazu verpflichtet sind eine zweite Mannschaft zu unterhalten, hat sich dieses Thema fast zu einem Politikum entwickelt. Clubs wie beispielsweise Eintracht Frankfurt oder Bayer 04 Leverkusen haben ihre U23-Teams bereits abgemeldet. Eine solche Entscheidung kommt beim FC Bayern München nicht in Frage.

Karl Hopfner , der Präsident des FC Bayern, der vor kurzem zudem zum Vorsitzenden Aufsichtsrats gewählt wurde, hat Stellung in der Diskussion um zweite Mannschaften von Proficlubs bezogen und ein klares Bekenntnis zu den,,Amateuren” abgegeben:
Die Abmeldung der Zweitvertretung des deutschen Rekordmeisters aus der Regionalliga Bayern sei für ihn persönlich ein ,,Tabu-Thema ” und er sei ,,strikt dagegen”.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>