Augusto Farfus – DTM-Fahrer bei BMW

By
Updated: August 17, 2014
ms_dtm_bmw9

Augusto Farfus ist ein brasilianischer Rennfahrer, der seit 2012 für BMW in der DTM aktiv ist. In der Saison 2013 konnte er sich dort sogar den 2. Platz bei der Gesamtwertung sichern.

Die Person Augusto Farfus

Geboren wurde der Brasilianer Augusto Farfus am 3. September 1983 in Curitiba. Fast alle bekannten Rennfahrer starteten ihre Karriere im Kartsport, Farfus ging einen anderen Weg. Im Alter von sieben Jahren ging er mit einem Minibike an den Start, erst im Jahr danach wechselte er in den Kartsport und fuhr von 1992–1999 in Kart-Cockpits. Danach fuhr er in der Formel Renault und der Euro Formel 3000. Von 2005 an fuhr er für fünf Jahre in der WTCC (Tourenwagen-Weltmeisterschaft). Im Jahr 2012 stieg er dann in ein DTM-Cockpit.

Augusto Farfus Weg zu BMW

Seit 2007 sitzt Augusto Farfus für BMW im Cockpit. Damals wurde als Werkspilot eingestellt und kam zu Schnitzer Motorsport. Zudem war er im gleichen Jahr in der Formel 1 Testfahrter von BMW Sauber. Seitdem ist Farfus als BMW-Fahrer in verschiedenen Serien, Teams und Cockpits unterwegs gewesen.

2012, als BMW in die DTM zurückkehrte, war auch Augusto Farfus mit am Start und konnte sich gleich im zweiten Jahr den Platz auf dem Podium sichern, als 2. hinter Mike Rockenfeller.

Die Erfolge des Augusto Farfus

Im Jahr 2001 wurde Farfus Meister der Formel Renault 2000 Eurocup.
2003 holte sich Augusto Farfus den Meistertitel in der Euro Formel 3000.
In 2006 konnte sich Farfus in der WTCC den 3. Platz sichern.
Ebenfalls in der WTCC den 3. Platz holte sich der Brasilianer im Jahr 2009, diesmal in einem BMW-Cockpit.
Im Jahr 2013 sicherte sich Augusto Farfus den 2. Platz in der DTM.

Kurioses über Augusto Farfus

Im Jahr 2000 kam Farfus in Italien wegen der Leidenschaft seines Landsmanns Felipe Massa, beim Autofahren mit nackten Füßen zu fahren, in eine Polizeikontrolle. Augusto Farfus wurde damals gefilzt, nachdem er sich während des Fahrens die Schuhe ausgezogen hatte und dabei zu sehr seinen Blick zu einem vorbeifahrenden Polizeiauto hatte schweifen lassen.

Während Massa den netten Cop erwischte, hatte Farfus den Schwarzen Peter gezogen, und musste sich auf der Autobahn bis auf die Unterhose ausziehen, bevor die Polizisten sie weiterfahren ließen. Ein Erlebnis, das wohl beide Brasilianer niemals vergessen werden, und über das Augusto Farfus inzwischen lachen kann.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>