Der Wechsel von Vasilije Micic zum FCBB

By
Updated: August 12, 2014
ms_fcbb_Vasilije Micic

Der Fc Bayern hat einen Nachfolger für den zu Krasnodar wechselnden Malcom Delaney gefunden. Der erst 20-jährige serbischen Nationalspieler Vasilije Micic kommt von Belgrader Erstligisten KK Mega Vizura zum neuen deutschen Meister nach München. Obwohl Micic an Stelle 52 von den Philadelphia 76ers gedraftet wurde, hat sich der 1,96 m großer Guard dafür entschieden in München einen 2-jahres Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr zu unterschreiben, um sich Best möglich weiterzuentwickeln.

„Vasilije verfügt trotz seines jungen Alters bereits über eine hohe Spielintelligenz und große Führungsqualitäten. Und er ist ein Spieler, der sich mit der Zeit noch verbessern und steigern wird“, sagte Marko Pesic und ergänzte: „Vasilije konnte sich ja die nächste Station seiner Karriere im Grunde aussuchen – dass er künftig in München spielt, werten wir auch als Auszeichnung für unser Programm. Wir sind uns sicher, dass er in der Zukunft des Vereins eine bedeutende Rolle spielen wird.“

Schon mit 16 Jahren debütierte Micic für Mega Vizura in der ersten serbischen Liga. Dass er hoch talentiert ist, wird dadurch deutlich, dass er schon in seinen jungen Jahren einige Erfolge aufweisen kann. Mit Serbiens U18-Auswahl gewann er EM – Silber, 2013 folgte bei der U19-Weltmeisterschaft erneut die Finalteilnahme und die Wahl ins „All-Tournament-Team“ (12,9 Punkte, 3,8 Rebounds, 4,8 Assists). In der Adria Liga kam im Schnitt er 31 Minuten zum Einsatz, erzielte 11,8 Punkten und 5,8 Assists pro Partie.

Inwieweit Micic den MVP der letzten Saison Malcom Delaney gleichermaßen ersetzen kann, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall scheint er extrem talentiert und scheut es nicht, schon in jungen Jahren Verantwortung zu übernehmen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>