BMW dominiert Hungaroring Qualifying

By
Updated: Juni 1, 2014
ms_dtm_bmw_boxenstop

Die DTM macht dieses Jahr in Ungarn Station. Auf dem bekannten Hungaroring stand am gestrigen Samstag das Qualifying zum dritten Lauf der diesjährigen Meisterschaft statt, bei welchem BMW eindrucksvoll seinen Anspruch auf den DTM Titel in diesem Jahr untermauern konnte. Bei gleichen Bedingungen für alle Fahrer schafften es nicht nur sechs Fahrer in die Top Ten, sondern fünf BMW Fahrer starten unter den ersten Sechs.

Erfahrung und Jugend im Gleichschritt

Die Fahrerpaarungen im BMW DTM Fahrerfeld haben es in diesem Jahr wirklich in sich. Erfahrung trifft auf Jugend, doch zeigt sich bereits jetzt, dass diese eine sehr interessante und leistungsfördernde Mischung ist. Auch beim gestrigen Qualifying konnte Erfahrung und Jugend im Gleichschritt nach Vorne gehen. Besonders Marco Wittmann konnte mit der Pole auf sich aufmerksam machen, doch zeigte der erfahrene Timo Glock mit Startplatz Zwei, dass in diesem Jahr auf jeden Fall mit ihm zu rechnen sein wird. Die erfahrenen Augusto Farfus von der Sechs und Bruno Spengler von der Neun werden zudem mit ihrer Erfahrung im Rennen weiter nach Vorne kommen können.

Starke BMW Neulinge zeigen sich weit vorne

BMW hat in Maxime Martin und Antonio Felix da Costa gezielt auf zwei Jungspunde in seinem DTM Programm gesetzt. Gestern lief es für beide perfekt, denn die Startplätze 4 und 5 bieten für das anstehende Rennen beste Möglichkeiten. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass BMW bei der Auswahl seiner Fahrer ein gutes Händchen besitzt, denn beide erreichten ihre Positionen nach durchgängig sehr guten Eindrücken über das gesamte Wochenende hinweg. Mit Martin und da Costa ist daher auch im Rennen sicherlich zu rechnen.

Hand und Tomczyk etwas abgeschlagen

Für die meisten BMW Fahrer lief das Qualifying in Ungarn nach Wunsch. Nur Hand und Tomczyk müssen das Rennen von etwas weiter hinten angehen, doch zeigen ihre Teamkollegen das die Wagen an sich guten Speed haben. Martin Tomczyk versucht von Startplatz 18 noch die Punkte zu erreichen, was für Joey Hand von der 14 sicherlich auch das Ziel sein wird.

Der BMW Fan kann sich auf ein tolles Rennen freuen. Es müsste schon verrückt zugehen, wenn bei dieser Ausgangssituation kein Sieg herausspringen würde.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>