Don Jackson wird Coach des EHC Red Bull München

By
Updated: Mai 24, 2014
ms_ehc_donjackson

Der EHC Red Bull München hat einen neuen Coach. Am Ende haben sich die Verantwortlichen nicht für Sundblad von Meister Ingolstadt entschieden sondern vielmehr mit Don Jackson einen sehr erfahrenen und kompetenten Coach ins Boot geholt. Der Amerikaner war nicht nur als Spieler überaus erfolgreich sondern auch als Coach in seiner Zeit bei den Eisbären Berlin überaus prägend.

Das ist Don Jackson

Geboren wurde der neue Coach als Donald Clinton Jackson am 2. September 1956 im amerikanischen Minneapolis. Nach seiner Zeit an der bekannten Notre Dame University konnte Jackson als Spieler seine Geschichte in der nordamerikanischen NHL schreiben, denn insgesamt wurde er zweimal als Spieler Titelträger. Doch auch als Trainer kann Jackson bereits große Erfolge vorweisen. Mit den Eisbären Berlin konnte er in den letzten Jahren die DEL beherrschen und auch bei seinem letzten Engagement bei EHC Red Bull Salzburg machte er eine tolle Figur und ließ erfrischendes Eishockey spielen. Als ehemaliger Verteidiger steht Don Jackson für ehrliches Eishockey mit viel Einsatz – eine Mischung, welche sicherlich bei den Fans des EHC sehr gut ankommen wird.

Das erwartet Fans und Team

Im Gegensatz zu seinen Vorgängern gilt Don Jackson als besonnener Coach, der nicht sofort bei jeder Aktion an der Bande einen Tanz aufführt. Er kann ein Team lenken, Team Spirit entwickeln und zugleich auch eine heimische Atmosphäre schaffen. Fans und Team freuen sich daher bereits auf die neue Saison, denn als Ziel gab Don Jackson als neuer Coach des EHC Red Bull München gleich einmal den Titel in den nächsten Jahren aus. Das dies ein realistisches Ziel mit ihm als Trainer ist haben die letzten Jahre mehr als eindrucksvoll bewiesen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>